Kategorienarchiv: Allgemein

S4 Bremse Teil 6: Teileübersicht

Hier mal als Download (Zip) alle Teilenummern für den Umbau der S4 Bremse im PDF Format.

Download S4Bremse.zip 1,4MB
 

Teilweiße sind Teilenummern doppelt aber mit anderem Index da z.b. die Bremssättel später durch Schwarze ersetzt wurden und daher einfach einen anderen Index haben. Kompatibel sind aber alle untereinander.

Der Bremskraftverstärker ersetzt sich auch mehrmals daher sind dort mehrer PDFs mit den verschiedenen Teilenummern vorhanden.

Bremskraftverstärker und Hauptbremszylinder bekommt man aber auch in ETKA als Kompletteinheit unter der Teilenummer 8E0612105K (beinhaltet 3B0612107 und 4B3611021). Oder direkt von TRW unter den Typennummern PSA922 für BKV und PMN213 für den HBZ

Ich habe nach der 8E0612105K bei Ebay gesucht und dort eine Komplette Einheit gefunden. Suchen lohnt sich also.

Die hinteren Sättel gibt es leider nur noch Neu bei Audi und nichtmehr von TRW direkt dort wären die Typennummern BHT266 und BHT267.

Ich hab mir dann neue Sättel aus dem Zubehör geholt von der Firma A.B.S. aus den Niederlanden und diese dann selbst schwarz Lackiert.

Dafür bekommt man die Sattelhalter noch direkt Neu in schwarz unter der Typennummer BDA948.

Bei den 288er Staubschutzblechen hinten muss man auch noch unterscheiden zwischen den Index P und Q

Frontantieb: 8E0615611P und 8E0615612P

Quattro: 8E0615611Q und 8E0615612Q

Die Staubbleche der 288er Bremse wurden verwendet da sie Plug & Play passen. Denn diese haben die gleichen Schraublöcher (3 Stück).

Die S4 Staubbleche haben 4 Schraublöcher und würden nicht ohne weitere Bearbeitung passen.

In der Teileliste für die hintere Bremse stehen auch die S4 Handbremsseile da diese eine andere länge haben sollen.

Allerdings konnte ich meine alten verwenden und musste nicht die S4 Handbremsseile verbauen


oxy93n   27. Mai 2020    17:48    500



S4 Bremse Teil 5: Umbau

Die letzten Tage wurden genutzt und die S4 Bremse Vorne und Hinten zu verbauen.

Vorne ging alles relativ Glatt über die Bühne. Alte Bremse runter neue inkl. Stahlflex Leitungen ran.

Kann sich soweit schon sehen lassen

Hinten stießen wir allerdings erst mal auf heftige Probleme.

Dadurch das die Verbindung Bremsleitung Fahrzeugseitig und Bremsschlauch total verrostet war bekamen wir die Leitung nicht demontiert da die Überwurfmutter sich nicht lösen lies bzw. unter mehr Druck einfach zu zerbröseln began.

Ursache des ganzen ist das die Verbindung hinten nicht frei liegt wie vorne sondern unter der Radhausschale versteckt ist. Somit setzt sich im Winter das ganze Salz dort fest und wird nicht wieder durch Unterbodenwäsche oder Regen abgetragen und lässt dort schön alles Verrosten.

Einzige Lösung die Bremsleitung zu trennen und ein neues Stück einsetzen. Da man dazu aber eine Bördelung braucht habe ich mir erst mal ein Bördelgerät bestellt.

Gekauft habe ich mir deas KS Tools (122.1215) - FLAREFIXeco 4,75 mm Börtelgerät.

Da ich KS Tools schon von meinem Schrauberwerkzeug kenne und die Marke bestens empfehlen kann griff ich dort direkt zu.

Passend dazu gab es noch neue Überwurfmuttern und Verbinder (Bördel F) und ein neues Stück Bremsleitung (Bördel F)

Jetzt konten wir die Bremsleitung wieder instandsetzen.

Hier auch ein schönes Video von KS Tools wie man das Werkzeig verwendet.

 

Nachdem dieses Problem gelöst wurde gab es das nächste.

Die Schrauben vom Sattelhalter waren so fest mit dem Sattelhalter verbunden das uns nur die Lösung mit abflexen blieb. Dabei wurde der Sattelhalter zwar zerstört. Da dieser aber eh nicht mehr verwendet wird ist dies nicht so tragisch.

Also mussten erst mal neue Schrauben her da auch beim neuen TRW Sattelhalter keine dabei waren.

Jetzt dann gleich das nächste Dilemma.

Welche Schrauben sind zu verwenden? Denn der S4 hat andere als der normale A4

A4: N91058702 M10x1,25x52,5 oben und N91058802 M10x1,25x62,5 unten

S4: N91036902 M10x1,25x60 für oben und unten.

Ergebniss war das man trozdem die Normalen A4 Schrauben braucht die oben und unten unterschiedlich lang sind da der S4 wohl nen anderen Achsschenkel hat wegen Quattro.

Nachdem auch diese Schrauben besorgt waren ging der Umbau hinten ohne weitere Probleme weiter.

Hier das Ergebnis.

auch zu sehen wie gut die Staubbleche der 288er Bremsanlage über die 300er Scheiben passen.

Die Staubbleche der 288er Bremse wurden verwendet da sie Plug & Play passen.

Denn diese Haben die gleichen Schraublöcher (3 Stück). Die S4 Staubbleche haben 4 Schraublöcher und würden nicht ohne weitere Bearbeitung passen.


oxy93n   23. Mai 2020    17:18    481



Ladeluftkühlung Teil 3: S4 B5 Radhausschale

Heute geht es weiter mit der Optimierung der Ladeluftkühlung.

Damit die Warme Luft jetzt auch abgeführt werden kann, nachdem ja der Wischwassertank vom RS4 den LLK nichtmehr verdeckt, werden in die Radhausschale Lamellen eingearbeitet.

Dazu habe ich eine Radhausschale vom S4 B5 geordert.

Teilenummer: 8D0821171G

Laut ETKA ist dieses Teil am 01.06.2019 entfallen hab meine aber schon länger hier liegen. Glück gehabt.

Zuerst die Lamellen grob aus der S4 Radhausschale ausgeschnitten.

Jetzt auf die A4 Radhausschale übertragen und dort den Ausschnit gemacht.

Nun das ganze mit Blindnieten versehen und Sika252 verkleben.

Ist der Kleber fest und trocken kann die Radhausschale wieder ans Auto.

Jetzt kann die warme Abluft des LLK nach hinten komplett entweichen und wir erreichen dadurch im Stadtverkehr und unter Last bessere Ladalufttemperaturen da sich keine Stauwärme mehr bilden kann.


oxy93n   23. April 2020    20:49    479



Ladeluftkühlung Teil 2: RS4 Wischwassertank

Nachdem ich ja schon den größeren LLK vom 2.0 TDI / 2.0 TFSI verbaut habe ging es weiter mit der Optimierung.

Zuerst wurde dafür ein Wischwassertank (Unterteil) vom RS4 geordert.

Teilenummer: 8E0955453BH Dieser ist kleiner und verdeckt den LLK von hinten nicht.

Am Wassertank muss die eine Halterung entfernt werden sonst passt die Mittelstrebe nichtmehr.

Im eingebauten Zustand ist jetzt auch schön zu sehen wie der LLK nach hinten offen ist und somit keine Stauwärme durch den Wasserbehälter entstehen kann.

Jetzt habe ich die Mittelstrebe auch noch modifiziert.

Die eine Schraube die dort normal auch noch für die RHS ist fällt eh den Lamellen zum Opfer.

Hier noch ein Bild des alten Wischwassertanks vom Umbau auf den großen LLK. Dort ist die eine seitliche Schraube zu sehen und man kann damit erahnen wie der LLK dadurch verdeckt wurde.

EDIT: Nach aktuellem Wissenstand passt das ganze nur P&P bei einer S-Line oder RS4 Stoßstange. Das das ganze bei der DTM Stoßstange nicht ohne weitere Bearbeitung passt wusste ich schon aus dem A4-Freunde Forum. Jetzt kam dort auch eine Rückmeldung von einem User mit normaler Stoßstange wo der Behälter auch nicht P&P passt!!!!!!


oxy93n   21. April 2020    20:38    483



Kurvenlicht Teil 3: Inlay Lackierung

Weiter geht es mit der lackierung der Inlays.

Zum lackieren hab ich wieder das Motip Set verwendet das ich schon für die Bremsspangen gekauft habe.

Farbe LX7Z Delphingrau met. passend zum Auto

Zuerst alles wieder wie immer Fett- und Staubfrei machen und dann Primer auftragen.

Nach der Trocknung dann den Lack auftragen,

und nach ca. 30 Minuten (Angabe Motip) den Klarlack.

Schaut schon ziemlich verschärft aus

Ist alles getrocknet kann man die Blenden wieder aufsetzten und das ganze wieder zusammenbauen.

Und hier der Vorher-Nachher Vergleich


oxy93n   20. April 2020    20:14    467



Kurvenlicht Teil 2: Inlay Demontage

Um das Inlay zu Lackieren muss dieses erst mal ausgebaut werden.

Zuerst löst man die 3 Torx Schrauben, Rot markiert.

Jetzt kann man das Inlay auch schon leicht herausziehen, man muss nur noch die kleine Verriegelung oben überwinden, Grün markiert .

Schon ist es heraus.

Jetzt kann man die Chromblenden demontieren.

  • Zuerst die große Blende entriegeln an den 4 blau markierten Stellen.
  • Dann an der Grünen Markierung die Rastnasen eindrücken mit einem Flachen schraubendreher und den Reflektor  nach hinten herausnehmen.
  • Jetzt kann man auch die kleine Blende an den 4 Gelben Markierungen entriegeln und abnehmen.

Schon hat man ein freies Inlay


oxy93n   18. April 2020    20:05    480



Kurvenlicht Teil 1: Blenden

Heute ging es mal den vorderen Scheinwerfer Blenden an den Kragen.

Um die Scheinwerfer zu Öffnen muss man nur die Clips an den Gläsern entfernen und dann das ganze in den Ofen Schieben bei ca. 60°C und 15 Minuten weicht der Kleber so stark auf das man das Glas abnehmen kann.

Die ganze Beschichtung geht so einfach mit Isopropanol (Isopropylalkohol / IPA) und nem Microfasertuch ab das war echt verwunderlich dachte ich hock da ewig drüber

Lustig ist auch zu sehen wie unterschiedlich die Plastikfarben sind von links und rechts

Die Blenden wurden RAL 9005 Tiefscharz Glanz Lackiert.

Das Graue Inlay dahinter wird in Delphingrau Met. (LX7Z) passend zum Wagen Lackiert.

Die Silbernen Teile hinten bleiben wie sie sind.

Dazu gibt es aber später mehr.


oxy93n   17. April 2020    19:54    465



S4 Bremse Teil 4: Stahlflex Leitungen

Wenn schon Umbau dann richtig. Heute sind meine Stahlflex Leitungen der Firma HEL PERFORMANCE geliefert worden.

Hier auch ein schöner Erfahrungsbericht zu HEL aus der Motorrad Branche

Stahlflex-Bremsleitungen, Unterschiede liegen im Detail
 

Da ich mehrere Foren gefunden habe mit Erfahrungen zu HEL Stahlfex und kein einziger davon Negativ war viel die Entscheidung wirklich einfach. Auch zu erwähnen ist das die HEL Stahlflex mit ABE gliefert werden.


oxy93n   17. April 2020    19:49    482



S4 Bremse Teil 3: Bremsscheiben

Weiter geht es mit den Bremsscheiben.

Hersteller Febi Bilstein.

Schön zu sehen das der Topf und die Außenkanten schon vorlackiert sind.

Allerdings passt das nicht so ganz ins Farbkonzept daher werden sie nachträglich auch schwarz lackiert.

Erst mal die Bremsflächen vorne und hinten und die Topffläche mit Malerkrepp abkleben.

Jetzt mit einem scharfen Bastelmesser den Überstand abschneiden.

 

Nun legt man die Scheiben am besten auf eine erhöung damit man sie schön frei hat zum Lackieren.

In meinem Fall haben sich Konserverndosen bewährt und die hat jeder irgendwo zuhause.

Wenn alles getrocknet ist kann man das Malerkrepp wieder abziehen.


oxy93n   16. April 2020    19:41    458



S4 Bremse Teil 2: Bremssättel / Sattelhalter

Nachdem ich die vorderen Bremssättel und Sattelhalter gereinigt habe ging es an die hinteren.

Die Sattelhalter für hinten hab ich noch neu von TRW ( BDA948 ) bekommen in schwarz.

Die Sättel selbst leider nichtmehr aber anhand der TRW Nummern BHT266 und BHT267 konnte ich welche aus dem Zubehör finden.

Allerdings musste ich diese noch selbst schwarz Lackieren das sie zum Rest passen.

Hier alle Halter und Sättel.


oxy93n   12. April 2020    19:32    466