Monatsarchiv: Oktober 2016

R8 Öl, Servoöl, Wasserdeckel Umbau

r8deckel.jpg

 

Anleitung zum Ein- und Umbau der R8 Deckel im 8E

 

1. Öldeckel

r8oel1.jpg

Als erstes werden beide Dichtungen entfernt.

Die obere kann man einfach abgezogen werden.

Die untere Dichtung mit einem kleinen Schraubendreher einmal im Kreis aushebeln.

r8oel2.jpg

r8oel3.jpg

Nun muss man den Deckel Ringsum aushebeln bis er aufspringt.

r8oel4.jpg

Jetzt ist er fertig zum Bearbeiten.

r8oel5.jpg

Am Deckel erkennt man jetzt die großen und kleinen Nasen. Die großen halten den Plastikring in form die kleinen verhindern das mitdrehen.

r8oel6.jpg

Am unteren Teil des Deckels müssen nun Teile herausgetrennt werden. Ich kann nicht sagen ob es bei allen B7 gleich ist aber bei mir (1.8T) musste ich genau die bereiche herausschneiden die markiert sind im nächsten Bild.

Es sind ringsum 4 solche Erhöhungen die alle genau im 90° Winkel liegen aber eben versetzt zu den orginal Einkerbungen. Bitte überprüfen ob es bei euch auch zutrifft.

r8oel7.jpg

Jetzt kann man den Deckel wieder zusammenbauen. Dichtungen nicht vergessen!!!

 

2. Kühlwasserdeckel

r8wasser1.jpg

Der Umbau hier ist Simpel da nur um 90° gedreht werden muss.

Deckel wieder rundum aufhebeln

r8wasser2.jpg

Jetzt erkennt man die 4 Einkerbungen wovon eine dicker ist als die 3 anderen. Auch am deckel ist eine Nase dicker als die anderen.

r8wasser3.jpg

ihr müsst jetzt eine Einkerbung vergrößern für die größere Nase. Welche das genau ist findet ihr am besten am Fahrzeug selbst herraus.

Deckel wieder zusammenbauen.

Jetzt kann man zur sicherheit noch das Ventil aus seinem alten Deckel in den R8 Deckel bauen da es angeblich andere Ventile sind und daher anders auslösen.

Dazu einfach an der markierten stelle mit einem Flachen Schraubendreher aushebeln.

Das gleiche auch beim R8 Deckel und dann das Ventil mit ein wenig druck wieder einklipsen.

r8ventil.jpg

 

3. Servoöldeckel

r8servo1.jpg

Als erstes muss am alten Deckel der obere Teil abgetrennt werden (Rot eingefärbt) damit man eine glatte Oberfläche bekommt.

r8servo2.jpg

Danach wird der R8 Deckel zerlegt.

Der Teil mit dem Messstab ist nur eingeklipst und kann einfach herausgehebelt werden. Jetzt erkennt man die ganzen Haltenasen.

r8servo3.jpg

Diese Haltenasen werden alle entfernt damit man auch hier eine glatte Oberfläche erhält.

r8servo4.jpg

Jetzt geht es ans Fahrzeug. Man dreht den alten Deckel wieder auf den Behälter bis er schließt und merkt sich dann die Endstellung damit diese genauso in den R8 Deckel eingeklebt werden kann.

Verklebt habe ich das ganze mit Turbocoll 2-K Epoxy Knetkleber aus einem OBI Markt

r8kleber.jpg

Erst habe ich den alten und R8 Deckel verklebt und als das ganze fest war nochmal mit einer Wurst aus diesem Kleber im äußeren Ring zur Stabilität.

r8servo5.jpg

Jetzt ist alles fertig und man kann es im Auto einbauen.

r8deckel1.jpg


oxy93n   18. Oktober 2016    18:29    373